Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Neues TRADUKI-Residenzprogramm in Bukarest

.

703 ausschreibungIn Zusammenarbeit mit dem Rumänischen Literaturmuseum in Bukarest (MNLR) bietet TRADUKI AutorInnen und ÜbersetzerInnen erstmals zwei Residenzaufenthalte in Bukarest an. Bewerben können sich Schriftstellerinnen aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, dem Kosovo, Nordmazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien sowie ÜbersetzerInnen, die aus dem Rumänischen ins Deutsche oder eine der Sprachen der zuvor genannten Länder übersetzen. Das Stipendium umfasst je 800 EUR und eine Unterkunft in Bukarest. Bewerbungsschluss ist der 25. Juni 2019, die Auswahl für die Residenzaufenthalte im Herbst wird am 1. Juli getroffen.

Drucken

Frankfurt International Translators: Programm für Literatur- und SachbuchübersetzerInnen

.

688 ausschreibung frankfurtVom 14. bis 17. Oktober 2019 findet das Programm „Frankfurt International Translators“ statt. Es richtet sich an internationale Literatur- und SachbuchübersetzerInnen, die Texte aus dem Deutschen übersetzen. Hierbei werden bis zu 30 Übersetzer aus der ganzen Welt von der Frankfurter Buchmesse ausgewählt, um an einem exklusiven Austausch- und Networking-Programm in Frankfurt teilzunehmen. „Frankfurt International Translators“ wird von der Frankfurter Buchmesse mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amts organisiert.

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2019.

Drucken

Literatur- und Übersetzerhaus Sofia: Ausschreibung für Residenzaufenthalte 2019

.

688 ausschreibungDie Next Page Foundation und das Literatur- und Übersetzerhaus Sofia hat für 2019 neue Residenzstipendien für SchriftstellerInnen und ÜbersetzerInnen aus Südosteuropa ausgeschrieben. Ziel des von TRADUKI geförderten Programms ist es, den literarischen Austausch innerhalb Südosteuropas sowie zwischen Bulgarien und dem deutschsprachigen Raum zu intensivieren. Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 17. April 2019 verlängert.

projektpartner

traduki partners 2014 d