Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Hundert Tage

Bärfuss, Lukas.

baerfuss_hundert_tageRuanda, 1994. David hat das Flugzeug mit den letzten evakuierten Ausländern abfliegen lassen. Er versteckt sich hundert Tage in seinem Haus, vom Gärtner mit Essen und Informationen über Agathe versorgt, die der Grund für sein Bleiben ist. Die vergangenen Jahre ziehen ihm durch den Kopf, die er als Entwicklungshelfer in Kigali verbrachte. Millionen wurden in ein Regime gepumpt, das, als es die Macht an eine Rebellenarmee zu verlieren drohte, einen Genozid organisierte. Auch David wurde zum Komplizen der Schlächter, und als die Aufständischen Kigali einnehmen, flieht er über die Grenze. Dort findet er in einem Flüchtlingslager Agathe wieder, aber es ist nicht die Frau, die er einmal liebte.

Der Roman Hundert Tage von Lukas Bärfuss ist in makedonischer Übersetzung (pdfLeseprobe) von Iva Fidancheva unter dem Titel Сто дена beim Verlag Ili-ili, Skopje, in bulgarischer Übersetzung (pdfLeseprobe) von Vladko Murdarov unter dem Titel Сто дни beim Verlag Riva, Sofia und in kroatischer Übersetzung (pdfLeseprobe) von Nataša Medved unter dem Titel Sto dana bei Edicije Božičević, Zagreb erschienen.

projektpartner

traduki partners 2014 d