Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Einblicke in die unerklärliche Physik der Schwermut

.

746 buch wienDie Buch Wien 2019 wurde Anfang November u.a. zur Bühne für die zeitgenössische bulgarische Literatur. Georgi Gospodinov und Yordanka Beleva kamen auf Einladung von Traduki nach Wien, Rumjana Zacharieva war Gast des BKI Haus Wittgenstein. In insgesamt 6 Veranstaltungen – 4 Lesungen auf Messe und 2 Abendveranstaltungen im Haus Wittgenstein sowie in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur – gaben sie mit ihren Texten wie auch in den Gesprächen einen Einblick in die bulgarische Literaturszene und erklärten wie „das Lesen Empathie lehren und fördern kann“. Sie bewiesen einmal mehr, dass die reiche Erzähltradition ihres Landes auch in unseren Tagen fortgeschrieben wird. Das Wiener Publikum folgte zahlreich und lauschte interessiert, denn wie es Georgi Gospodinov prägnant ausdrückte, „sind wir die Bücher, die wir gelesen haben“.

Die Veranstaltungen auf der Wiener Buchmesse wurden zu einem gelungenen Willkommen des neuen TRADUKI-Mitgliedes Bulgarien.

projektpartner

traduki partners 2014 d