Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa

ÜbersetzerInnen

Drucken

Berisha, Feride

.

berisha ferideFeride Berisha wurde 1966 in Prishtina geboren. Sie studierte Maschinenbau und lebt seit 1993 in Berlin und Prishtina. In Deutschland arbeitete sie als Gerichtsdolmetscherin, Pädagogin und Familientherapeutin. Inspiriert durch Stefan Hessels Streitschrift Empört Euch!, gründete sie 2011 in Prishtina den Verlag „PA“, der Prosa, Poesie und Essays veröffentlicht. Seither erschienen 27 Bücher, darunter Werke von Jamarbër Marko, Ardian-Christian Kyçyku, Gëzim Aliu, aber auch Fernando Pessoa oder Ágota Kristóf. Seit 2012 arbeitet Feride Berisha als Literaturübersetzerin. Sie übersetzte Hans Fallada (Sachlicher Bericht über das Glück ein Morphinist zu sein), Max Frisch (Mein Name sei Gantenbein), Hans-Magnus Enzensberger (Der Zahlenteufel) und Robert Walser (Der Spaziergang). Zuletzt erschienen ihre Übersetzungen von Rüdiger Schapers Biografie über Alexander Moissi und von Arthur Schnitzlers Spiel im Morgengrauen.

projektpartner

traduki partners 2014 d