Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Reading Balkans: Drago Glamuzina in Skopje

.

639 glamuzinaMehrere seiner Bücher liegen bereits ins Mazedonische übersetzt vor, so dass der kroatische Autor Drago Glamuzina in Mazedonien bei Weitem kein Unbekannter mehr ist. Im Juni 2018 hatte nun er die Gelegenheit, sich ausführlich mit der mazedonischen Kultur- und Literaturszene bekannt zu machen. Während seines einmonatigen Aufenthalts im Rahmen des Programms Reading Balkans arbeitete er nicht nur an seinem zweiten Roman, aus dem noch im Juni ein Ausschnitt ins Mazedonische übersetzt und veröffentlicht wurde. Er traf sich auch mit zahlreichen Schriftstellerinnen und Schriftstellern, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie Verlegerinnen und Verlegern.

Gerade die Gespräche mit mazedonischen Schriftstellerinnen und Schriftstellern nutzte Glamuzina, der auch als Cheflektor des Verlags VBZ tätig ist, um Möglichkeiten für die Publikation von deren Werken in kroatischer Übersetzung zu eruieren und in einigen Fällen auch schon konkrete Kooperationsvereinbarungen zu treffen.

Zum Abschluss seines Aufenthalts fand am 29. Juni ein „Literaturgespräch“ mit Drago Glamuzina im Kulturzentrum „Kino Kultura“ statt, das Vladimir Jankovski führte. Jankovski, selbst ein Schriftsteller, ist Lektor im Verlag Goten, der den Residenzaufenthalt Glamuzinas organisierte.

„Reading Balkans“ ist ein gemeinsam vom Creative Europe Programme der Europäischen Union und TRADUKI durchgeführtes Residenzprogramm. 

Medien: Okno, A1, Republika, Vecer, Radio MOF

projektpartner

traduki partners 2014 d