Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Kosa posvuda

Tulić, Tea.

516 tulic kosaIn brillantem Erzählstil, mit haarscharfen Beobachtungen, humorvoll und gedankenreich setzt sich Tea Tulić in ihrem Debutroman mit den Themen Krankheit und Tod auseinander. Im Mittelpunkt des Familienromans steht die weibliche Linie Großmutter-Mutter-Tochter. Aus kindlicher Perspektive erzählt die Tochter von der immer weiter fortschreitenden Krankheit ihrer Mutter. Allmählich wandeln sich Mutter- und Kind-Rolle. Die Tochter übernimmt zunehmend die Pflege der Mutter, während die Großmutter, die seit langem auf Hilfe angewiesen ist, gewissermaßen die kindlichste Figur des Romans darstellt.

Kosa posvuda [Haare überall] von Tea Tulić ist in mazedonischer Übersetzung (pdfLeseprobe) von Gjoko Zdraveski unter dem Titel Коса насекаде beim Verlag Templum, Skopje erschienen.

projektpartner

traduki partners 2014 d