Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Schreibresidenz „Frauenleben im Dialog“, Hittisau 2016

.

434 frauenlebenDas österreichische Außenministerium (BMEIA) vergibt im Jahr 2016 im Rahmen des Auslandskulturschwerpunktes Bosnien und Herzegowina eine vierwöchige Schreibresidenz zum Thema „Frauenleben im Dialog“ an eine Autorin/Journalistin/Bloggerin aus Bosnien und Herzegowina. Die Idee entstammt dem Literaturprojekt „Islam in der zeitgenössischen weiblichen Literatur“, das im August 2015 in Hittisau stattfand. Bewerbungen können bis zum 31. März 2016 eingereicht werden.

Drucken

Ausschreibung 2016 des Residenzprogramms in Novo Mesto

.

431 gogaEs ist wieder soweit: Auch im Jahr 2016 sind Plätze im Residenzprogramm des Verlags Goga im slowenischen Novo Mesto, das 2015 in Zusammenarbeit mit Traduki ins Leben gerufen wurde, zu vergeben.  Für drei jeweils einmonatige Arbeitsaufenthalte (ab 4.6., 4.7. und 4.8.2016) in einer eigens zur Verfügung gestellten Wohnung im Zentrum von Novo Mesto können sich ProsaschriftstellerInnen, LyrikerInnen, LiteraturübersetzerInnen, DramatikerInnen und DrehbuchautorInnen aus Südosteuropa (Kroatien, Serbien, Kosovo, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Mazedonien, Bulgarien, Albanien und Rumänien) bewerben. Im Fokus stehen dabei SchriftstellerInnen, die innovativ arbeiten oder in deren Werken zeitgenössische Themen verhandelt werden, und ÜbersetzerInnen, die in oder aus Sprachen übersetzen, die von TRADUKI gefördert werden.

Drucken

“Prishtina has no river” – Stipendien für 2016

.

427 pristinaIn Kooperation mit TRADUKI und dem Goethe-Institut hat Qendra Multimedia die Stipendien des Residenzprogramms „Prishtina has no river“ für 2016 ausgeschrieben. Bewerben können sich SchriftstellerInnen und ÜbersetzerInnen aus Südosteuropa (Slowenien, Kroatien, Montenegro, Serbien, Rumänien, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Makedonien) und Deutschland. Bewerbungsschluss ist der 20. Februar 2016.

projektpartner

traduki partners 2014 d