Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Artists-in-Residence-Programm 2018 in Österreich

.

561 residenceDas Bundeskanzleramt Österreich stellt in Kooperation mit KulturKontakt Austria 50 Residence-Stipendien für das Jahr 2018 in Österreich (Wien und Salzburg) zur Verfügung. Die Residencies dienen dem Bekanntwerden mit der österreichischen Kunst- und Kulturszene und der Kontaktaufnahme zu österreichischen Kunstschaffenden. Angeboten werden Galerie-, Atelier- und Museumsbesuche, Kontakte zur Literatur- und Verlagsszene sowie Zugang zum Musikleben in Wien oder Salzburg.

Drucken

Gespräch und Party mit Dino Bauk

.

555b bauk9. November, ab 21 Uhr // ENDE. ABERMALS // Gespräch und Party // Statt-Beisl im WUK // 9., Währinger Straße 59

Dino Bauk hat mit seinem im Hollitzer Verlag erschienenen Debütroman „Ende. Abermals.“  laut Falter harten, guten Stoff geliefert und spricht mit dem Übersetzer Sebastian Walcher über seinen erfolgreichen Erstling, der „ein furioses Panorama des Slowenien zwischen Wende und Gegenwart ist und zugleich ein literarisch dicht gesponnenes Porträt einer lost generation, die zwischen Umwälzungen und Stillstand verloren geht“ (Ö1).

Drucken

Im Herbst startet neues Writer-in-Residence-Programm in Cetinje – Bewerbungsfrist: 10. August

.

555 cetinjeMit der „Literaturresidenz in Cetinje – Schriftsteller in der historischen Hauptstadt“ weitet sich das Angebot der von TRADUKI geförderten Writer-in-Residence-Programme weiter aus. Interessierte AutorInnen und ÜbersetzerInnen aus Südosteuropa haben damit die Möglichkeit, sich nun auch in Montenegro um einen Aufenthalt zu bewerben. In Kooperation mit TRADUKI hat der Verlag Otvoreni kulturni forum (OKF) drei Stipendien für die Monate September, Oktober und November ausgeschrieben. Bewerbungsfrist ist der 10. August 2017.

Text der Ausschreibung (Montenegrinisch)

projektpartner

traduki partners 2014 d