Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa

traduki in den medien

Positive Bilanz von Literatur-Netzwerk Traduki

. german

175 apaBrüssel (APA) - Eine positive Bilanz des europäischen Literatur-Netzwerks Traduki hat der Leiter der Kulturpolitischen Sektion im Außenministerium, Botschafter Martin Eichtinger, kürzlich in Brüssel gezogen. Seit Bestehen von Traduki - Österreich war gemeinsam mit Deutschland und der Schweiz 2007 einer der Initiatoren des Netzwerks - seien bereits 650 Bücher übersetzt worden. Das Gesamtbudget habe dabei lediglich 650.000 Euro betragen.

apa

Nationalismus in Südosteuropa

. german

166 dwIlić kritisiert aber auch den bisherigen pro-europäischen Präsidenten Boris Tadic, der nie bereit war, Zugeständnisse in der Kosovo-Frage zu machen. Serbien weigert sich weiterhin, die Unabhängigkeit seiner ehemaligen Provinz anzuerkennen. Mit seiner Haltung  habe Tadić nationalistische Gefühle immer wach gehalten.

Deutsche Welle

Schreiben gegen den Nationalismus

. german

153 dw"Es ist der Beginn des kreativen Chaos": So beschreibt der serbische Autor Sascha Ilić ein Zusammentreffen von Schriftstellern aus verschiedenen Balkanländern. Er gehört zur literarischen Gruppe "Beton" aus Belgrad, die das dreitägige Literaturfestival "Polip" (11. - 13. Mai) zusammen mit dem Multimediazentrum der kosovarischen Hauptstadt Pristina organisiert hat.

Deutsche Welle

Patriot und Weltbürger

. german

159 nzzArdian Klosi ist tot. Die Bestürzung seiner deutschsprachigen Kollegen und Freunde über seinen Entscheid, seinem Leben selber ein Ende zu setzen, ist gross. Denn eines seiner vielen Schaffensfelder war dem Kontakt zwischen den beiden Sprachräumen gewidmet. Dank seiner tiefen doppelten Verankerung nicht nur in der albanischen, sondern auch in der deutschsprachigen Kultur war Klosi über Jahre hinweg einer der wichtigsten Mittler zwischen den beiden Kulturräumen.

NZZ

"Wenn nur noch Wertpapiere Werte haben"

. german

116 dwDoch es gibt auch andere "Papierformate", die sich gerade in solch schwierigen Zeiten als wertvoll erweisen könnten: Bücher beispielsweise, betonte Markaris am vergangenen Samstag (18.02.2012) in München auf einer Podiumsdiskussion der Südosteuropa-Gesellschaft und des Netzwerkes TRADUKI.

Anila Shuka, DW

Die Besten aus dem Osten!

. german

97 otsIm Mittelpunkt von Folge 10: Kosovo steht am 24. und 25. Februar 2012 auf der Volkstheater-Probebühne Hundsturm in der Margaretenstraße 166, einer der führenden Theatermacher des Kosovo: Jeton Neziraj mit seiner Theatergruppe Qendra Multimedia.

ots

Austausch von über 500 Büchern

. german

93_ifa"Traduki" ist ein europäisches Netzwerk für Literatur, an dem ein Dutzend mittel- und südosteuropäischer Länder beteiligt sind, darunter auch Deutschland. Gegründet wurde es 2008, mit dem Ziel Übersetzungen "aus, nach und in Südosteuropa", sowie den Austausch zwischen den Beteiligten zu fördern.

ifa

Allerflüchtigster Besuch der BUCH WIEN

. german

92_culturmagTradukita poezio ist eines der Herzstücke des Literatur- und Büchernetzwerks TRADUKI und als Gemeinschaftsprojekt mit der Edition Korrespondenzen dem europäischen Lyrikaustausch gewidmet.

Senta Wagner, Culturmag

Quendel spricht

. german

87_speigelDer Nobelpreis für Tomas Tranströmer hat die Schweinwerfer der literarischen Öffentlichkeit neuerlich auf die Lyrik gerichtet, diese verschwiegene Art der Mitteilung, die sich neben den prosaischen Blockbustern rätselhafterweise behauptet.

 Der Spiegel 48/2011 

EXKLUSIV auf FIXPOETRY: Lyrik - jede Woche Kritik. Getragen auf trauriger Bilderflut — Nikola Madzirovs Gedichte auf Deutsch

. german

88_fixpoetry„In der vorübergehenden Umarmung / spreche ich von Ewigkeit.“ Der mazedonische Lyriker Nikola Madzirov schreibt Hymnen an das Leben in Gestalt von Elegien und Trauerliedern. In dem einen Augenblick sind seine Gedichte luftig, gelöst, von betörender Bildlichkeit, nur um bereits im nächsten melancholisch und erinnerungsschwer zu werden.

fixpoetry

projektpartner

traduki partners 2014 d