Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Sjajno mjesto za nesreću

Karakaš, Damir.

karakas_sjajnoIn diesem autobiografischen Roman erzählt der Autor von der Zeit, in der er seinen „Französischen Traum“ zu verwirklichen versuchte. Von der Mehrheit der Franzosen als Vagabund angesehen und nicht akzeptiert, schlägt der Protagonist sich tapfer durch den Alltag, umgeben von Halbkriminellen und anderen Personen vom Rand der Gesellschaft, vorwiegend osteuropäischen oder nicht-europäsichen Ausländern. Trotz seines Optimismus, spürt der Leser seine wachsende Verzweiflung: Paris erscheint als eine xenophobe Stadt, in der die Einflüsse der herrschenden Politiker und auch die von Le Pen tiefe Spuren hinterlassen haben.

Der Roman Sjajno mjesto za nesreću von Damir Karakaš ist in makedonischer Übersetzung (Leseprobe ) von Lenče Toseva unter dem Titel Сјајно место за несреќа beim Verlag Makedonska reč, Skopje und in deutscher Übersetzung (pdfLeseprobe) von Alida Bremer unter dem Titel Ein herrlicher Ort für das Unglück beim Dittrich Verlag, Berlin erschienen.

projektpartner

traduki partners 2014 d