Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa

AutorInnen

Drucken

SRETEN

.

ugricic_sreten
© privat
Schriftsteller, Philosoph, Konzeptionskünstler, Bibliothekar, Astronom. Er erfindet. Er bedient sich jeglichen Mittels. Zum Beispiel der Telepathie. Zum Beispiel des Kitzelns. Er beunruhigt. Er sagt nicht Ja. Seine Subversion, sagt man, sei Medizin. Allerdings sagt man auch, dass jede Medizin auch ein kleines Gift ist.

Er schreibt über Frauen, über Gott, über das höchste Gut, über das Heranwachsen. Er schreibt über Sprache, über Überzeugungen und Zweifel, über den Himmel, über Vergebung. Er schreibt über das Unmögliche, denn darin lebt, was für uns das Wichtigste und Grundlegende ist. Er schreibt über Fiktion und Nichtfiktion und über deren Verflechtungen, Interaktionen und Antinomien. Er schreibt über bekannte und unbekannte Helden, über bekannte und unbekannte Märtyrer. Er schreibt über Kunst, die niemandem zugänglich ist. Er schreibt über Serbien und über Jugoslawien und über den Balkan und über die Vereinigten Staaten von Amerika und über die Vereinigten Staaten von Europa. Er schreibt über Liebe und über Ironie. Er schreibt, worüber er schreiben muss. Er schreibt auf alles oder nichts.

Und wenn er sich zum Lesen zurückzieht, lässt es keinen gleichgültig. Das Lesen sei wie das sich Verlieben, behauptet er: ein Verrat an allem, woran wir bis dahin geglaubt haben. Ebenso das Schreiben. Ebenso das Denken. Wenn das Denken, das Schreiben, das Lesen und das sich Verlieben nicht so wären, gäbe es sie nicht.

Er lebt im Ausland. Das Leben ist Ausland. Kunst ist Vaterland.

projektpartner

traduki partners 2014 d