Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa

AutorInnen

Drucken

Klemperer, Victor

.

klemperer victorVictor Klemperer wurde 1881 in Landsberg/Warthe als achtes Kind eines Rabbiners geboren. 1890 zog die Familie nach Berlin. Von 1902 bis 1905 studierte er Philosophie, Romanistik und Germanistik in München, Genf, Paris und Berlin. Bis zur Wiederaufnahme seines Studiums 1912 lebte er als Journalist und Schriftsteller in Berlin. Nach seiner Promotion (1913) und Habilitation (1914) war er bis zu Beginn des Ersten Weltkriegs Lektor an der Universität Neapel. 1920 erhielt Victor Klemperer ein Lehramt für Romanistik an der Technischen Hochschule in Dresden, aus dem er 1935 wegen seiner jüdischen Herkunft entlassen wurde. 1940 wurde er in ein Dresdener Judenhaus zwangseingewiesen. Nach seiner Flucht im Februar 1945 kehrte er im Juni nach Dresden zurück und wurde dort zum Professor an der Technischen Universität ernannt. Von 1947 bis 1960 lehrte Klemperer an den Universitäten Greifswald, Halle und Berlin. 1950 wurde er zudem als Vertreter des Kulturbundes Abgeordneter in der Volkskammer der DDR. Seit 1953 war Victor Klemperer Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Berlin. Er starb 1960 in Dresden. Auszeichnungen: Nationalpreis III. Klasse (1952), Geschwister-Scholl-Preis (posthum, 1995).

projektpartner

traduki partners 2014 d