Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa

AutorInnen

Drucken

Khider, Abbas

.

khider abbasAbbas Khider wurde 1973 in Bagdad geboren. Aufgrund seiner politischen Aktivitäten wurde er mit neunzehn Jahren verhaftet. Nach seiner Haftentlassung floh er 1996 aus dem Irak. Seit 2000 lebt Khider in Deutschland. Er studierte Literatur und Philosophie in München und Potsdam. 2008 erschien sein Debütroman Der falsche Inder. Weiter Romane folgten: 2011 Die Orangen des Präsidenten, 2013 Brief in die Auberginenrepublik und 2016 Ohrfeige. Für sein Werk wurde Khider vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Hilde-Domin-Preis für Literatur im Exil (2013), dem Nelly-Sachs-Preis (2013) und dem Chamisso-Preis (2017). 2017 wurde Abbas Khider zum Mainzer Stadtschreiber gewählt.

Webseite

projektpartner

traduki partners 2014 d