Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa

ÜbersetzerInnen

Drucken

Krajčević, Spomenka

.

krajcevic spomenkaSpomenka Krajčević, geboren 1949 in Belgrad, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und erlangte nach einem Postgraduiertenstudium im Fach Germanistik mit ihrer Arbeit zum Thema Struktur des Romanwerks Max Frischs den Magistertitel. Von 1974 bis 1999 arbeitete sie zunächst als Übersetzerin bei der jugoslawischen Nachrichtenagentur Tanjug und anschließend als Redakteurin der Wirtschaftsredaktion. Gleichzeitig war sie für die Kinderzeitschrift TIK-TAK tätig. Von 1999 bis 2004 war sie Redakteurin beim Draganić-Verlag und später auch verantwortliche Redakteurin der Kinderzeitschriften Veliko Dvorište und Malo Dvorište. Seit 2004 arbeitet Spomenka Krajčević als freischaffende Übersetzerin. Zu ihren Übersetzungen zählen Werke von Bernhard Schlink, Elias Canetti, Max Frisch, Marlen Haushofer, Martin Suter, Christine Nöstlinger, Michael Ende, Paul Maar und James Krüss. Für die Übersetzung des Buches Austerlitz von W. G. Sebald bekam sie 2009 den Miloš-Djurić-Preis, die höchste Auszeichung des Landes im Bereich literarischer Übersetzung. Als Autorin veröffentlichte sie zwei Bücher für Kinder und drei Bücher für Erwachsene.

projektpartner

traduki partners 2014 d