Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa

ÜbersetzerInnen

Drucken

Tacheva, Rossitsa

.

305 tacheva rossitsaRossitsa Tacheva wurde 1946 in Sofia geboren. Sie besuchte ein englischsprachiges Gymnasium und studierte Französische Philologie in ihrer Heimatstadt. Bisher übersetzte sie über fünfzig Bücher von Balzac, Maupassant, Flaubert, Céline, Albert Cohen, San Antonio, Jean Jeunet, Kundera, Cioran u.v.a.

Sie ist Autorin von drei Büchern: За дипломатите и хората (Von Diplomaten und Menschen, 1998), Домашен апокалипсис  (Häusliche Apokalypse, 2000), Колкото до шотландеца (So much for Scottie, 2010). Für ihre Übersetzungen wurde ihr mehrfach der Preis der Bulgarischen Übersetzervereinigung verliehen: Für Flauberts Bouvard et Pecuchet 1985, für Louis-Ferdinand Célines Voyage au bout de la nuit 1996, für Ciorans Cahiers 2006 und für Simone de Beauvoirs Les Mandarins 2013. Für Колкото до шотландеца erhielt sie 2010 den Helikon-Preis

projektpartner

traduki partners 2014 d