Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker

Fisch, Jörg.

297 fisch pravo narodaEntstanden aus dem Nationalismus und dem Antikolonialismus, erhebt das Selbstbestimmungsrecht der Völker den Anspruch, die internationalen Beziehungen auf eine herrschaftsfreie Grundlage zu stellen. Sprengstoff beinhaltet vor allem das damit verbundene Sezessionsrecht. Denn wer bestimmt, was ein Volk ist? Die Idee kollidiert hier schnell mit den machtpolitischen Realitäten und erweist sich als eine gefährliche, zum Missbrauch geradezu einladende Illusion, mit deren Domestizierung das Völkerrecht bis heute beschäftigt ist. Denn nicht nur Adolf Hitler verstand es meisterhaft, das Konzept für seine Zwecke zu instrumentalisieren. In einer souveränen Kombination von Begriffs-, Politik- und Kulturgeschichte durchmisst Jörg Fisch die Weltgeschichte und liefert eine anschaulich und prägnant geschriebene Darstellung dieser vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart äußerst wirkmächtigen Idee.

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Die Domestizierung einer Illusion von Jörg Fisch ist in serbischer Übersetzung (pdfLeseprobe) von Slobodan Damnjanović unter dem Titel Pravo na samoopredeljenje. Obuzdavanje jedne iluzije beim Verlag Albatros plus, Belgrad erschienen

projektpartner

traduki partners 2014 d