Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa

AutorInnen

Drucken

Johnson, Uwe

.

johnson uwe by bundesarchiv© BundesarchivUwe Johnson wurde 1934 in Kammin (Pommern), dem heutigen Kamien Pomorski, geboren und starb 1984 in Sheerness-on-Sea. 1945 floh er mit seiner Mutter und seiner Schwester zunächst nach Recknitz, dann nach Güstrow in Mecklenburg. 1953 schrieb er sich an der Universität Leipzig als Germanistikstudent ein. Bereits während des Studiums begann er mit der Niederschrift des Romans Ingrid Babendererde. Reifeprüfung 1953. Er bot ihn 1956 verschiedenen Verlagen der DDR an, die eine Publikation ablehnten. 1957 lehnte auch Peter Suhrkamp die Veröffentlichung ab. Der Roman wurde erst nach dem Tode von Uwe Johnson veröffentlicht. Der erste veröffentlichte Roman von Uwe Johnson ist Mutmaßungen über Jakob. Von 1966-1968 lebte Uwe Johnson in New York. Dort schrieb er Jahrestage. Aus dem Leben von Gesine Cresspahl. Deren erste „Lieferung“ erschien 1970. Die Teile zwei und drei schlossen sich 1971 und 1973 an. 1974 zog Uwe Johnson nach Sheerness-on-Sea in der englischen Grafschaft Kent. Dort begann er unter einer Schreibblockade zu leiden, weshalb der letzte Teil der Jahrestage erst 1983 erscheinen konnte. 1979 war Uwe Johnson Gastdozent für Poetik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt. Ein Jahr später erschienen seine Vorlesungen unter dem Titel Begleitumstände. Sein Nachlass befindet sich im Uwe Johnson-Archiv der Universität Frankfurt.

projektpartner

traduki partners 2014 d