Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Lechner, Auguste

.

lechner_auguste
© Tyrolia Verlag
Auguste Lechner entstammt der österreichischen Beamtenfamilie Neuner von Breitenegg. Sie studierte an der Universität Insbruck Sprachen und schrieb später eine Reihe von Volkserzählungen. Nach dem Zweiten Weltrkieg wandte sie sich dem Jugendbuch zu, indem sie Sagen und Mythen der Antike und des Mittelalters für ein junges Publikum zugänglich machte, und war schon nach wenigen Jahren eine der in Österreich meistgelesenen Autorinnen. Für ihren Parzival-Roman "Das Licht auf Monsalvat" (1956) wurde sie mit dem Österreichischen Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet, andere Werke wurden in verschiedene Ehrenlisten aufgenommen. Auguste Lechner verstarb am 25. Februar 2000 in Insbruck.

projektpartner

traduki partners 2014 d