Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Csejka, Gerhardt

.

csejka gerhardtGerhardt Csejka, geboren 1945 in Guttenbrunn (Rumänien), studierte Germanistik und Rumänistik in Temesvar (rum. Timisoara) und arbeitete danach als Redakteur der in Bukarest erscheinenden deutschsprachigen Zeitschrift Neue Literatur. Er lebt seit 1986 in Deutschland, wo er sich als Übersetzer rumänischer Literatur profilierte. Darüber hinaus reifte der Plan in ihm, eine transkulturelle Fortsetzung der in Bukarest zurückgelassenen Zeitschrift herauszubringen. Die Chancen dafür schienen sich mit dem osteuropäischen Wendejahr 1989 schlagartig verbessert zu haben, und in der Tat: Von 1992 bis 1999 gab es die neue literatur als „Zeitschrift für Querverbindungen“, Bukarest, mit der Redaktion in Deutschland c/o Gerhardt Csejka, Offenbach. 2008 erhielt Gerhardt Csejka den Übersetzerpreis der Kulturstiftung Nordrhein-Westfalens für Die Wissenden von Mircea Cărtărescu (Zsolnay, Wien 2007), 2009 folgte der Preis der Stadt Münster für Europäische Poesie, der ihm zusammen mit Caius Dobrescu, dem Autor des Gedichtbandes Ode an die freie Unternehmung verliehen wurde.

projektpartner

traduki partners 2014 d