Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Koteska, Jasna

.

koteska jasna
© Milan Strezovski
Jasna Koteska, geboren 1970 in Skopje, ist Professorin für Literatur, Theoretische Psychoanalyse und Gender Studies an der Philologie-Fakultät der Universität Skopje. Zu ihren Veröffentlichungen zählen mehr als 200 Beiträge für Zeitschriften im Inland und Ausland und mehrere wissenschaftliche Bücher, darunter: Постмодернистички литературни студии [Postmoderne Literaturstudien], Македонско женско писмо [Makedonische Frauenliteratur], Санитарна енигма [Sanitär-Enigma] und Комунистичка интима [Kommunistische Intimität]. Ihre theoretischen Texte wurden ins Slowenische, Bulgarische, Englische, Deutsche, Ungarische, Slowakische, Serbische, Albanische, Türkische, Griechische, Rumänische u.a. übersetzt.

projektpartner

traduki partners 2014 d