Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

„Prishtina has no river“: Ekaterina Petrova und Dinko Telećan beim Literaturfestival POLIP

.

545 panelIm Mai hießen die Organisatoren des von TRADUKI geförderten Writer-in-Residence-Programms „Prishtina has no river” den Schriftsteller Dinko Telećan (Kroatien) und die Literaturübersetzerin, Kulturjournalistin und Dolmetscherin Ekaterina Petrova (Bulgarien) willkommen. Beide Gäste nahmen während ihres vierwöchigen Aufenthalts am internationalen Literaturfestival POLIP teil, das Qendra Multimedia jährlich in der kosovarischen Hauptstadt durchführt. Neben der Präsentation von Literatur ist es Ziel des Festivals, das Vertrauen zwischen den Ländern der traumatisierten Balkanregion zu stärken. Dinko Telećan stellte sich den Leserinnen und Lesern zudem im Rahmen eines Lyrik-Festivals in Peja vor.

Drucken

Zagreb Book Fest 2017

.

544 book festMit einem umfangreichen pdfProgramm belebte das Zagreb Book Fest vom 22. bis 28. Mai das kulturelle Leben in der kroatischen Hauptstadt. Das Festival wurde vom Verlag Ljevak mit finanzieller Unterstützung von TRADUKI und weiteren Partnern organisiert. Leseveranstaltungen und Workshops für Kinder, Vorstellungen von Neuerscheinungen, Gespräche mit SchriftstellerInnen aus Österreich und weiteren Ländern, philosophische und geschichtliche Vorträge und Diskussionen sowie Filmvorführungen und Konzerte zogen zahlreiche Gäste und Besucher aus dem In- und Ausland an. Den Fokus der dritten Ausgabe des Festivals bildeten die Literatur Österreichs und das Thema „Fragilität“.

Drucken

Literaturfestival PRO-ZA Balkan in Skopje

.

542 jergovicIn Skopje organisierte der Verlag Ikona vom 28. bis 30. Mai die fünfte Ausgabe des internationalen Literaturfestivals PRO-ZA Balkan. Insgesamt sieben ProsaautorInnen stellten sich im Rahmen des Festivalprogramms dem mazedonischen Publikum persönlich vor. TRADUKI unterstützte die Teilnahme von Miljenko Jergović, Nataša Kramberger, Vladimir Pištalo und des Residenzstipendiaten Anton Baev. Zu Gast waren zudem Literaturfachleute aus dem Ausland, die das „Skopje Fellowship“-Programm nutzten, um Kontakte zu mazedonischen AutorInnen und Verlagen zu knüpfen. Zum Abschluss des Festivals wurde Miljenko Jergović mit dem diesjährigen PRO-ZA Balkan-Preis ausgezeichnet.

projektpartner

traduki partners 2014 d