Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Absolute Modern 2017 – Ausschreibung für Residenzaufenthalte in Skopje

.

425 skopjeDer Verlag Goten in Skopje hat im Rahmen des von TRADUKI geförderten Writer-in- Residence-Programms „Absolute Modern“ neue Aufenthaltsstipendien für das Jahr 2017 ausgeschrieben. Interessierte AutorInnen und ÜbersetzerInnen aus Südosteuropa (Slowenien, Kroatien, Serbien, Albanien, Kosovo, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Bulgarien und Rumänien) können sich noch bis zum 10. Februar 2017 um einen vierwöchigen Aufenthalt in der mazedonischen Hauptstadt bewerben.

Drucken

Belgrad: Vortragsabend mit Jasmina Lukić

.

509 lukic jasminaZum Thema „Engel des Vergessens und feministische Wissensproduktion – über die Bedeutung des Marginalen in Dubravka Ugrešić‘ Schreiben“ sprach am 16. Dezember Jasmina Lukić in Belgrad. Sie lehrt als Professorin an der Abteilung für Gender Studies der Central European University in Budapest. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Vortragszyklus „Über das Vergessen und die Vergessenen“ statt, den die Organisation Radnička komuna LINKS mit Unterstützung von TRADUKI durchführt.

Drucken

Über “Feminine Literatur” und Realitätsflucht: 9. Ausgabe des Literaturfestivals FILB in Bukarest

.

510 filbVom 8. bis 9. Dezember fand in Bukarest zum neunten Mal in Folge das Internationale Literaturfestival FILB statt. Über den Begriff „feminine Literatur“ diskutierten am ersten Festivalabend die französische Gastautorin Irina Teodorescu sowie Veronica D. Niculescu, Lavinia Braniste und Irina Georgescu im Gespräch mit der Kulturjournalistin Mihaela Dedeoglu. Der zweite Abend widmete sich dem Thema Realitätsflucht. Unter der Moderation des Kulturjournalisten Ovidiu Simonca suchten Jan Koneffke aus Deutschland sowie Vlad Zografi, Marin Malaicu Hondrari und Tudor Ganea Antworten auf die Frage, was mit dem “guten alten Realismus” passiert.

projektpartner

traduki partners 2014 d