Übersetzungen aus, nach und in Südosteuropa
Drucken

Moć kulture – die Macht der Kultur: Konferenz in Montenegro

.

443 montenegroAm 27. und 28. April 2016 fand im montenegrinischen Cetinje die internationale Konferenz „Die Macht der Kultur. Kulturpolitik in Montenegro – gegenwärtige Herausforderungen und Perspektiven“ statt. Nach Grußworten des Kulturministers der Republik Montenegro, Herrn Pavle Goranović, und des Leiters des regionalen Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung, Herrn Norbert Beckmann-Dierkes, fanden drei Panels mit einführenden Vorträgen und anschließenden Podiumsdiskussionen zu den Themen „Kultur als Entwicklungspotenzial – Kulturtourismus“, „Kultur und branchenübergreifende Verbindungen“ und „Kultur im Dienste der öffentlichen Diplomatie“ statt. Teilnehmerin war auch Hana Stojić, die Programmleiterin von TRADUKI. Ausgerichtet wurde die Konferenz vom Kulturministerium der Republik Montenegro in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Drucken

Ervina Halili als Writer in Residence in Tirana

.

444 ervina haliliDie Lyrikerin Ervina Halili aus Prishtina nahm im April als Residenzstipendiatin des Programms "Tirana in Between" mit großem Interesse am kulturellen Leben der albanischen Hauptstadt teil. Ihre Aufmerksamkeit richtete sie unter anderem auf Erinnerungen aus der jüngsten Vergangenheit Albaniens. Am 27. April stellte sich Ervina Halili bei einer von Poeteka organisierten Veranstaltung mit dem Titel "performART" der Öffentlichkeit vor. Neben Lesungen umfasste das Programm die Vorführung eines Lyrik-Films von Trëndelina Halili über ihre kreativen Arbeiten sowie ein von Silvana Leka moderiertes Gespräch, in dem die Autorin von ihren literarischen Erfahrungen berichtete, ihren Verknüpfungspunkten zur Philosophie, zum Modernismus und Postmodernismus, Dadaismus, Surrealismus und Dekonstruktivismus, von der aktuellen Entwicklung künstlerischer Ausdrucksformen sowie der Beziehung zwischen Lyrik und audiovisuellen Kunstformen. Auch in Interviews für den Fernsehsender Top Channel, die Zeitung Mapo und die Literaturzeitschrift pdfMilosao gab sie Einblick in ihre Arbeit.

Drucken

Montenegro ist neues Mitglied des Netzwerks TRADUKI

.

441 montenegro beitritt traduki2

Am 21. April hat sich TRADUKI erneut erweitert: Im österreichischen Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres in Wien unterzeichnete der montenegrinische Kulturminister Pavle Goranović den Beitritt Montenegros zum Literaturnetzwerk TRADUKI.

projektpartner

traduki partners 2014 d